Datenschutzerklärung für die Nutzung der Website und die Mandatsbearbeitung

1. Verantwortlicher

Verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten i.S.d. Verordnung 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung, DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist

Dr. Evelyn Gabrys
Rechtsanwältin / Fachanwältin für Arbeitsrecht
Prinz-Georg-Straße 91
40479 Düsseldorf
T: 0211 / 44 97 44 0
F: 0211 / 44 97 44 1
E: info@deg.legal

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

a) Nutzung der Website

Beim Aufrufen meiner Website werden durch den Browser auf Ihrem Endgerät automatisch Informationen an den Server meiner Website gesendet. Meine Website ist gehostet in dem deutschen Rechenzentrum von webgo. Webgo erfasst und speichert die üblichen Server-Logfiles zu dem Zweck, den reibungslosen Verbindungsaufbau der Website sowie Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten.

Zu den üblichen Informationen zählen:

  • die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website zugreifen,
  • die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen,
  • die Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Ihre Systemkonfiguration
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs.

Diese Informationen werden für sieben Tage gespeichert und danach automatisch anonymisiert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse).

b) Google

Von Zeit zu Zeit schalte ich ggf. google-Anzeigen (Adwords oder Adwords Express).

Bei Werbeanzeigen erhebt google als Verantwortlicher von Ihnen personenbezogene Daten, durch Cookies und andere Technologien. Die Erläuterungen von google finden Sie hier. Cookies sind kleine Textdateien, die vorübergehend auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie richten keinen Schaden an. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich im Zusammenhang mit dem jeweiligen Endgerät ergeben. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie hier.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies generell abgelehnt werden. Wenn Sie Cookies annehmen, können Sie wählen, ob die Cookies gespeichert werden, bis sie ihre Gültigkeit verlieren oder bis Sie den Browser schließen. Sie können auch Cookies von einzelnen Websiten blockieren oder nur für eine bestimmte Sitzung erlauben. Außerdem können Sie Cookies manuell löschen.

Ihre persönlichen Daten werden von google nicht an mich weitergeleitet. Die Erläuterungen von google finden Sie hier. Ich erhalte keine Informationen, mit denen sich Besucher persönlich identifizieren lassen. Mir als Werbetreibenden stellt google lediglich Daten zur Anzeigenleistung bereit, d.h. ich erfahre, wie viele Klicks bestimmte Keywords erzielt haben. Damit kann ich die Qualität und Relevanz der Anzeige einschätzen.

Das Adwords Conversion Tracking habe ich nicht aktiviert.

c) Kontaktaufnahme per E-Mail / Telefon

Sofern Sie mich per E-Mail kontaktieren, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Name, Tel.-Nr. etc.) automatisch gespeichert.

Die E-Mails werden nicht auf dem Server von webgo gespeichert (auch keine Mail-Logfile-Daten), sondern auf einem Exchange Server in einem anderen deutschen Rechenzentrum, der „Terra Cloud“ der Wortmann AG.

Sofern Sie sich telefonisch an meine Kanzlei wenden und ich verhindert bin, den Anruf selbst entgegen zu nehmen, notieren die Mitarbeiter vom Berater-Zentrum Düsseldorf (BZD) Ihre Daten samt Rückrufbitte und informieren mich per E-Mail.

Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an mich übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung gespeichert. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).

Möglicherweise teilen Sie mir auf diesem Weg auch personenbezogene Daten mit, aus denen Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugung oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgeht, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung (besondere Kategorien personenbezogener Daten). Diese Daten können für eine optimale Interessenvertretung im Arbeitsrecht erforderlich sein (insbesondere bei Diskriminierung, krankheitsbedingter Kündigung). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO.

Wenn Sie meine Dienste als Rechtsanwältin nicht in Anspruch nehmen möchten, werden die Daten spätestens nach drei Monaten wieder gelöscht.

d) Mandatsbearbeitung

Wenn Sie mich mandatieren, erhebe und verarbeite ich folgende Daten:

  • Vornamen, Nachnamen
  • Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk), Ihre persönliche E-Mail-Adresse)
  • alle Informationen, die für Ihre Beratung und die Durchsetzung und/oder Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind – Beispiele:

- Geburtsdatum (wichtig für tarifliche Unkündbarkeit, Sozialauswahl)
- Beruf (wichtig für anwendbaren Tarifvertrag)
- Beginn Arbeitsverhältnis (wichtig für Kündigungsfrist)
- Schwangerschaft (wichtig für Sonderkündigungsschutz)

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Durchführung und Beendigung des Vertrages zwischen Ihnen und mir als Ihrer Rechtsanwältin. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

Je nach Fall erfasse und verarbeite ich auch personenbezogene Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung (besondere Kategorien personenbezogener Daten). Diese Daten können für eine optimale Interessenvertretung im Arbeitsrecht erforderlich sein (insbesondere bei Diskriminierung, krankheitsbedingter Kündigung). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO.

Die Daten werden solange gespeichert, wie die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen es erfordern, und dann gelöscht, vgl. Art. 17 Abs. 3 lit. b DS-GVO. Gem. § 50 BRAO muss ein Rechtsanwalt die Handakten für die Dauer von sechs Jahren aufbewahren. Die Frist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Auftrag beendet wurde. Längere Aufbewahrungspflichten können sich aus dem Steuerrecht ergeben (vgl. § 147 AO: z.B. zehn Jahre für Buchungsbelege).

Über diese gesetzlichen Aufbewahrungsfristen hinaus können die Daten im Einzelfall gespeichert werden zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen aus dem Mandatsverhältnis, vgl. Art. 17 Abs. 3 lit. e DS-GVO.

Einzelne Daten, die für eine Kollisionsprüfung erforderlich sind, werden nicht gelöscht. Bei einer Kollisionsprüfung wird festgestellt, ob der Rechtsanwalt schon einmal die Gegenseite vertreten hat. Ist das der Fall, muss der Rechtsanwalt das neue Mandat ablehnen, denn er darf nicht widerstreitende Interessen vertreten, vgl. § 356 StGB, § 43a Abs. 4 BRAO und § 3 BORA. Entsprechend muss ich dauerhaft prüfen können, wen ich schon beraten oder vertreten habe und wer auf der Gegenseite stand, vgl. Art. 17 Abs. 3 lit. b DS-GVO.

Denkbar ist auch, dass Sie z.B. im Rahmen eines Dauermandats in eine längere Speicherung Ihrer Daten einwilligen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO). Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

3. Empfänger der Daten

a) Auftragsverarbeiter

Webgo GmbH (Hosting der Website)

Terra Cloud GmbH (Exchange Server und Backup)

IT-Systemhaus Fortschritt, Bitter & Arens GbR (Administration von Exchange Server und Backup; Fernwartung der Kanzlei-IT)

BZD BusinessServiceCenter GmbH & Co. KG (Telefondienst, Faxservice)

Verträge zur Auftragsverarbeitung sowie Verträge zur Einbindung in die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht gem. § 43e BRAO liegen vor.

b) Dritte

Im weiteren Verlauf der Mandatsbearbeitung werden Ihre Daten an Dritte übermittelt, insbesondere an Gegner und deren Vertreter, Behörden, Gerichte, Rechtsschutzversicherung, Steuerberater.

4. Ihre Rechte

a) Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden (siehe oben: Nutzung der Website), haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Ich darf die personenbezogenen Daten dann nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, vgl. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@deg.legal.

b) Sonstige Rechte

Bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie einen Anspruch auf

  • Auskunft und Information (Art. 15 DS-GVO),
  • Berichtigung und Vervollständigung (Art. 16 DS-GVO),
  • Löschung (Art. 17 DS-GVO),
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

Ergänzend gelten § 29 BDSG und §§ 32 ff BDSG. Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich direkt an mich wenden.

Sie haben ferner das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insb. in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder meines Kanzleisitzes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt (Art. 77 DS-GVO). In Deutschland sind die Datenschutzbeauftragten der Länder zuständig. Für den Kanzleisitz ist dies:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
T: 0211 / 38 424-0
F: 0211 / 38 424-10
E: poststelle@ldi.nrw.de
www.ldi.nrw.de

5. Datensicherheit

Um Ihre Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen, kommen verschiedene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Einsatz. Diese werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Die Website ist durch das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird, geschützt. Ob die Website verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an dem Schloss-Symbol sowie an der Angabe „https://“ in der Statusleiste Ihres Browsers.

Die Terra Cloud ist geprüft durch die GDI und zertifiziert vom TÜV Rheinland.

6. Links zu anderen Websites

Ich verlinke Websites anderer Anbieter. Wenn Sie diese Links anklicken, habe ich keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch diese Anbieter erhoben und verwendet werden. Genauere Informationen zur Datenerhebung und -verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Ich übernehme für die Datenerhebung und -verarbeitung durch andere Anbieter keine Verantwortung.

Mai 2018

Die Datenschutzerklärung können Sie hier als PDF herunterladen und ausdrucken.